Projekte am Übergang von Schule zu Hochschule

Gleichstellung ist ein gesamtgesellschaftlicher Prozess, der nicht erst mit dem Eintritt in die Hochschule beginnt. Daher müssen bereits frühzeitig Schüler*innen die Optionen und Wege in Studiengänge aufgezeigt werden, in denen ihr Geschlecht unterrepräsentiert ist. Die Projekte am Übergang von Schule zu Hochschule setzen daher gezielt bei Schüler*innen an, um deren Interesse für bestimmte Fächer zu wecken. So zielen Projekte für Schülerinnen insbesondere auf das Kennenlernen der an der Hochschule Darmstadt breit aufgestellten MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) ab. Beim Boys`Day hingegen liegt der Fokus besonders auf dem Kennenlernen der Fachbereiche der Sozialen Arbeit und der Gesellschaftswissenschaften. Ziel dieser Projekte ist es, den Schüler*innen die für ihr Geschlecht eher untypischen Studiengänge näherzubringen, um ihnen die Möglichkeit zu eröffnen, sich frei von bestehenden Geschlechterklischees für einen Studiengang zu entscheiden, der ihren Interessen und Fähigkeiten entspricht.